S P I E G E L B U D E 
80 x 120 cm
Die Lust des Betrachtens prägt den Menschen seit Anbeginn der Zeit. 
Die Kunst der Architektur: 
Von Menschenhand geschaffene Wände, Mauern, Türen und Fenster. Was befindet sich dahinter? Diese Abgrenzungen verlocken. Schaulust und Voyeurismus entstehen. Die Architektur schafft ein Innen und Außen. Trennt diese. In meiner Fotografie versuche ich bewusst diese Privatsphäre hinter den Fenstern der Städte zu verbergen, indem der Betrachter, welcher eigentlich hinter das Glasfenster blicken könnte, nur das Spiegelbild der Szene auf der Straße sieht. In welcher ein Mann wiederum den Blick auf das Fenster gerichtet haben könnte. Dies bleibt ebenfalls verschleiert. 
Dass es sich bei der Abbildung der Straßenszene eigentlich um eine Spiegelung im Glas eines Fensters handelt, wird dem Betrachter erst auf den zweiten Blick bewusst. ​​​​​​​
Back to Top